22. März 2022
SIX ConventionPoint Zürich oder online

 

Referierende

Es erwartet Sie ein ausgewiesenes Referententeam aus Recht und Praxis.

Nicolas Passadelis

Tagungsleitung
Dr. iur., LL.M. (Bruges), Rechtsanwalt, Head of Data Governance
Swisscom

Dr. Nicolas Passadelis ist ein ausgewiesener Datenschutzexperte. Seit Mai 2017 arbeitet er als Head of Data Governance und interner Datenschutzbeauftragter bei Swisscom. Zuvor war er während fast 17 Jahren für die internationale Anwaltskanzlei Baker & McKenzie tätig, wo der als Partner die Praxisgruppe ICT/ Datenschutz leitete. Studiert und promoviert hatte der Jurist an der Universität Basel und am Europacollege in Brügge, Belgien. In Basel erhielt er auch seine Zulassung als Rechtsanwalt. Nicolas Passadelis ist Dozent für Datenschutzrecht an der Zürcher Hochschule Winterthur und Mitherausgeber eines Handbuchs zum Datenschutzrecht. Nicolas Passadelis spricht regelmässig an Tagungen und ist Autor vieler Fachbeiträge.

 

Markus Christen

PD Dr. sc. ETH Zürich, Geschäftsleitung, Managing Director
Digital Society Initiative

Markus Christen ist Geschäftsführer der Digital Society Initiative der Universität Zürich (UZH) und leitet das "DSI Digital Ethics Lab" am Institut für Biomedizinische Ethik und Medizingeschichte an der UZH.
Markus Christen studierte Philosophie (Hauptfach), Physik, Mathematik und Biologie an der Universität Bern und promovierte in Neuroinformatik an der ETH Zürich; von 1996 bis 2001 arbeitete er als Projektmanager und Wissenschafts-journalist. Er absolvierte unter anderem die Summer School of Complex Systems des Santa Fe Instituts (2002) und war Predoctoral Fellow am Max-Planck Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin (2005). Von 2007 bis 2010 war er Postdoktorand am Graduiertenprogramm des Universitären Forschungsschwerpunkts Ethik, von 2011 bis Anfang 2013 Visiting Scholar am Psychology Department der University of Notre Dame. Seit 2013 ist er Senior Research Fellow am Institut für Biomedizinische Ethik und Medizingeschichte der Universität Zürich, wo er 2016 seine Habilitation in biomedizinischer Ethik abschloss. Von 2014-2016 koordinierte er das Forschungsnetzwerk «Ethik von Monitoring und Überwachung».
Seine Forschungsgebiete sind Ethik von Informations- und Kommunikationssystemen, Neuroethik und Empirische Ethik.

 

Michal Cichocki

Rechtsanwalt, Leiter Legal Datenschutz & Outsourcing, Datenschutzbeauftragter
Zürcher Kantonalbank

Michal Cichocki ist Rechtsanwalt und Leiter Legal Datenschutz & Outsourcing sowie Datenschutzbeauftragter der Zürcher Kantonalbank. Zuvor war er Legal Counsel sowie Datenschutzbeauftragter Schweiz bei einer Grossbank, davor stv. Datenschutz- und Informationsschutzbeauftragter in der Bundesverwaltung sowie als Rechtsanwalt in einer Anwaltskanzlei tätig.

Cornelia Diethelm

Gründerin Centre for Digital Responsibility
Mitinhaberin der Datenschutzpartner AG


Cornelia Diethelm ist Expertin für digitale Ethik. Dabei fragt sie sich: Was begeistert Kundinnen und Kunden bei neuartigen Angeboten, die dank Big Data, Künstlicher Intelligenz und Co. möglich sind? Wie können wir die Chancen der Digitalisierung als Gesellschaft nutzen? Und wo sind Grenzen nötig? Die Antworten auf diese Fragen stehen im Zentrum der Tätigkeit von Cornelia Diethelm, die sich mit den ethischen Auswirkungen digitaler Geschäftsmodelle auseinandersetzt.
Als Unternehmerin und Verwaltungsrätin gestaltet Cornelia Diethelm den digitalen Wandel an der Schnittstelle von Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft aktiv mit. Dazu gehörte insbesondere der Aufbau des Centre for Digital Responsibility (CDR), der unabhängige Think Tank für Digitale Ethik in der DACH-Region. Cornelia Diethelm versteht es, Brücken zwischen der Wirtschaft und den Erwartungen der Gesellschaft zu bilden und strategische Trends frühzeitig zu erkennen.

Beni Gelzer
Datenschutzbeaufragter Schweiz
Novartis International
 
Matthias Glatthaar

Dr. iur., LL.M., Rechtsanwalt, CIPP/E, CIPM, Leiter Datenschutz, Datenschutzbeauftragter
Migros-Genossenschafts-Bund

Matthias Glatthaar ist Leiter Datenschutz und Datenschutzbeauftragter im Migros-Genossenschafts-Bund. Davor war er bei einem grossen Schweizer Medienunternehmen sowie als Rechtsanwalt in einer Wirtschaftskanzlei tätig. Matthias Glatthaar ist Vorstandsmitglied im Verein Unternehmens-Datenschutz sowie Co-Präsident des Vereins Privacy Icons. Er hat an der Universität St. Gallen promoviert, verfügt über einen Master of Laws (LL.M.) der Harvard Law School und hält mehrere Datenschutz-Zertifizierungen der International Association of Privacy Professionals. Matthias Glatthaar publiziert und referiert regelmässig zu den Themen Datenschutz und Digitalisierung.

Juliette Hotz

Master of Law, Senior Counsel, Data Governance
Swisscom

Juliette Hotz trägt als Mitglied des Teams Data Governance seit 2017 zur Gestaltung des Datenschutzmanagements von Swisscom bei. Im Fokus stehen dabei die Etablierung der Governance-Organisation, die Beratung bei der Entwicklung von auf Datennutzung basierenden Services und die Umsetzung strategischer Projekte im Bereich des Datenschutzes. Juliette Hotz verantwortet das Gesamtprojekt zur Umsetzung des revDSG bei Swisscom und nahm die strategische und fachliche Steuerung des Projektes zur DSGVO-Umsetzung im Grosskundenbereich von Swisscom wahr.

Chantal Imfeld-Matyassy

MLaw, BA of Arts in Translation, Head of Data Protection & Data Protection Officer
Ringier Group

Chantal Imfeld ist Juristin und befasst sich seit acht Jahren schwerpunktmässig mit Datenschutzrecht. Nach einer vierjährigen Tätigkeit beim eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖB), wo sie hauptsächlich im Gesundheitsbereich tätig war, ist sie seit 2017 Head of Data Protection und Data Protection Officer der Ringier Gruppe. Im Rahmen dieser Tätigkeit hatte sie die Gelegenheit ein gruppenweites Datenschutzmanagementsystem aufzubauen, welches sie nun mit ihrem Team weiter optimiert und pflegt. Täglich berät Chantal Imfeld die unterschiedlichen, gruppeninternen Ansprechpartner mit dem Ziel, ihnen eine möglichst massgeschneiderte, praxisorientierte Lösung für ihre Anliegen zu bieten. Sie begleitet zudem beratend verschiedene bereichs- und unternehmensübergreifende Projekte. Nebst ihrer beratenden Tätigkeit nimmt sie auch eine interne Aufsichtsfunktion wahr, indem sie die internen Datenschutz-Audits durchführt.
Frau Chantal Imfeld ist ausserdem im Vorstand des Vereins Unternehmensjuristen (VUD) tätig.

Knut Mager

Head Global Data Privacy, Group Data Protection Officer
Novartis

Knut Mager ist Head Global Data Privacy und Group Data Protection Officer bei Novartis.
Er trägt aktiv zu rechtlichen und politischen Entwicklungen im Bereich Datenschutz und Gesundheit bei, wobei er sich besonders auf die Mobilität von Gesundheitsdaten für Innovationen konzentriert.
Er ist unter anderem Mitglied des Beirats des Future of Privacy Forum (FPF) und des Centre for Information Policy Leadership Advisory Council (CIPL) und gehört dem Editorial Board der Global Privacy Law Review (GPLR) an. Von September 2015 bis Juni 2019 war Herr Mager Vorsitzender der Datenschutz-Arbeitsgruppe des Europäischen Verbands der pharmazeutischen Industrie und Verbände (EFPIA) und vertrat EFPIA in der Multistakeholder-Expertengruppe der Europäischen Kommission zur DSGVO.
Knut Mager ist seit 1990 in der pharmazeutischen Industrie in verschiedenen leitenden Funktionen tätig. Im Jahr 2003 kam er zu Novartis als General Counsel, Head of Legal und Mitglied des Executive Committee von Sandoz. Seit 2007 hatte er verschiedene Führungspositionen bei Novartis Group Legal inne, wo er unter anderem für die Leitung des Global Commercial Practice Teams, die Einhaltung von Gesetzen und die rechtlichen Länderorganisationen verantwortlich war.
Er begann seine berufliche Laufbahn 1990 als Legal Counsel bei der Schering AG (heute Bayer) in Berlin, Deutschland. Knut Mager studierte Rechtswissenschaften in Berlin, wo er als Rechtsanwalt zugelassen wurde. Im Jahr 2016 erhielt er eine Zertifizierung in Corporate Governance (IDP-C) von INSEAD.

Annika Schröder

M.Sc., Senior Manager Data Privacy und Zentrale Datenschutzkoordination
Migros-Genossenschafts-Bund

Annika Schröder ist Head of Privacy Management im Migros-Genossenschafts-Bund. Mit ihrem Hintergrund in den Bereichen Betriebsökonomie, Compliance und Audit hat Annika Schröder während ihrer mehrjährigen Tätigkeit in der Unternehmensberatung nationale und internationale Unternehmen zur Datenschutzumsetzung beraten. Sie verfügt über einen Master of Science (M.Sc.) in International Management und über mehrere IT- und Datenschutz-Zertifizierungen, u.a. der International Association of Privacy Professionals.

Sandra Tobler
Co-Founder, CEO
Futurae Technologies
Daniel Zaugg

Head of Enabling and DevOps Services
Swisscom

Daniel Zaugg ist seit 1999 in verschiedenen Netz & IT Bereichen für Swisscom tätig und verfügt neben seiner Führungserfahrung über ein fundiertes Fachwissen in den Themenbereichen Netz und IT-Operation, sowie dem operativen Prozessmanagement.
Als Stabschef im Krisenmanagement hat er viel Erfahrung in der Organisation, der technischen Problemlösung und Kommunikation zu Kunden und Behörden unter aussergewöhnlichen Bedingungen in Krisensituationen, gesammelt.
Daniel Zaugg verantwortete in den vergangenen Jahren verschiedene konzernübergreifende Taskforces. Sei es zur nachhaltigen Qualitätssicherung von Services, der Implementierung von zusätzlichen Sicherungsmassnahmen, oder für die Etablierung von Prozessen und Methoden zur Vermeidung vom Data Breaches.

Anna Zeiter

Dr. iur., LL.M., Rechtsanwältin, CIPP/E, CIPM, Chief Privacy Officer
eBay

Dr. Anna Zeiter ist Associate General Counsel und Chief Privacy Officer von eBay Inc. Vor ihrer Tätigkeit bei eBay hat Anna Zeiter in Hamburg im Bereich Medienrecht promoviert und war anschließend als Rechtsanwältin bei zwei internationalen Großkanzleien im Bereich Datenschutz-, IT- und eCommerce-Recht tätig. Anschließend hat sie das LL.M. Programm in Law, Science and Technology Recht an der der Stanford Law School absolviert. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit ist Anna Zeiter regelmäßige Referentin bei internationalen Datenschutzkonferenzen und unterrichtet als Dozentin an verschiedenen Universitäten, u.a. in Bern, St. Gallen und Göttingen. Daneben veröffentlicht Frau Zeiter regelmäßig Beiträge zu datenschutzrechtlichen Themen, beispielsweise im Stanford Transatlantic Technology Law Forum sowie im European Data Protection Law Review. Darüber hinaus ist Anna Zeiter Board Member der International Association of Privacy Professionals (IAPP), Committee Member des Data Protection Officer Networks in Dublin sowie Mitglied des World Economic Forums (WEF) und dort insbesondere Co-Lead des Workstreams Business of Data & Data Valuation.